Moderation: Ortskomitee

Ort: Festsaal, Obergeschoss

Montag, 25.09.2017 / 13:05-13:50

Elsevier B.V.: "Qualitätssicherung, Open Access Compliance, Außendarstellung – Publikations- und Forschungsdatenmanagement mit Elsevier`s Forschungsinformationssystem PURE"

13:05-13:25 (PR9)

Der Bedarf an vollständigen und qualitätsgesicherten Daten über die Forschungs-, speziell die Publikationsaktivitäten der Wissenschaftler einer Einrichtung wächst - zugleich aber sind diese Informationen oft noch schwer zu beschaffen. Der Vortrag soll zeigen, wie Elsevier`s Forschungsinformationssystem PURE, das in Österreich bereits mehrfach mit Erfolg eingesetzt wird, als service-orientiertes und tief integriertes „one-system-of-record“ sgn. Forschungsinformationen, speziell Publikationsdaten und Forschungsrohdaten, aus verschiedenen Quellen automatisiert aggregiert, validieren hilft und für unterschiedliche Zwecke zur Verfügung stellt.

Referent: Philipp Fondermann

Abstract in GMS Meetings

Springer Nature: "Lösungen für das Informationsmanagement in Ihrer Klinik"

13:30-13:50 (PR10)

SpringerNature bietet eine Vielzahl an elektronischen Produkten, von einzelnen und bekannten Zeitschriftentiteln über verschiedene Archivpakete bis hin zu komplexen Datenbanken. Was  passt zu meiner Klinik am besten? Welche Produkte ergänzen sich? Wie setzen sich die Preise zusammen? Was unterscheidet SpringerLink und springermedizin.de? Welche Services bietet der Verlag der Krankenhausbibliothek, um Ihre Arbeit zu unterstützen?
In diesem Review geben wir Ihnen Überblick über die für den Klinikalltag relevanten Angebote und Services von SpringerNature und werfen einen Blick in die Zukunft.

Referent: Nadja Madani und Ursula Hampel

Abstract in GMS Meetings

 

Dienstag, 26.09.2017 / 11:40-14:05

De Gruyter: "Pschyrembel Online + Herold Innere Medizin: Suchen. Finden. Sicher sein"

11:40-12:00 (PR1)

Pschyrembel Online + Herold bringt das aktuelle, gesicherte medizinische Fachwissen auf den Punkt. Finden Sie jeden Artikel mit nur einem Klick und recherchieren Sie alles Wichtige in 15 Sekunden. Als absolutes Highlight ist die jeweils aktuelle Ausgabe des Herold Innere Medizin in der Datenbank  enthalten und kann unter einer gemeinsamen Oberfläche durchsucht werden.
Pschyrembel Online + Herold bietet evidenzbasierte klinische Erstinformation inklusive Links auf alle medizinischen Leitlinien. Über 60.000 Pschyrembel-Artikel plus 700 Herold-Texte sind  von Fachärzten ihres Fachgebiets verfasst und repräsentieren den jeweils  aktuellen, gesicherten Stand des medizinischen Wissens.
Pschyrembel Online + Herold : Das Must-have in der täglichen Arbeit von Ärzten, Health Professionals und Medizinstudierenden.

Referent: Domingo Mendoza

Abstract in GMS Meetings

Glomas: "Ein OPAC über viele Quellen"

12:05-12:25 (PR2)

Eine der größten, aktuellen Herausforderungen von Fachinformationsabteilungen ist es, ein
vielseitiges Informationsangebot anbieten zu können, das alle externen und internen
Informationsquellen berücksichtigt, die in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution relevant sind.
Wir stellen Ihnen in dieser Session unser Federated Search Modul eSearch vor, das eine zeitgemäße und zukunftsorientierte Lösung für diese Herausforderung bietet. In dem Webportal von eSearch sind verschiedene Quellen, wie bspw. ScienceDirect, SpringerLink, TIB Hannover, DIN Normen und auch interne Datenbanken wie TRIP, ORACLE und viele mehr in einer gemeinsamen Oberfläche integriert. Der Vorteil von eSearch liegt insbesondere darin, dass alle Quellen in einer einzigen Abfrage durchsucht werden können und die Suchergebnisse in einer gemeinsamen Ansicht präsentiert werden.
Zusätzlich haben Ihre Nutzer die Möglichkeit Suchhistorien, Suchanfragen, Merklisten, Notizen und Alertservices über alle integrierten Quellen zu speichern. Für die Weiterverarbeitung der Suchergebnisse steht ein umfangreiches Angebot an Exportformaten zur Verfügung.
Damit bietet Ihnen eSearch eine zentrale Anlaufstelle für die Recherche für Sie und Ihre Nutzer.

Referent: Petra Hauschke

Abstract in GMS Meetings

Third Iron: "BrowZine - Fachzeitschriften durchstöbern und lesen leicht gemacht"

12:30-12:50 (PR3)

BrowZine ermöglicht es den Benutzer Zeitschriften Ihrer Bibliothek leicht zu durchstöbern. Eine übersichtliche Regalansicht erlaubt das komfortable Browsen durch die Lieblingszeitschriften und fördert somit den glückliche Zufallsfund in der Forschung. Alerts zu neuen Artikeln werden direkt auf mobilen Endgeräten via der BrowZine App oder auf der BrowZine Web-Version geliefert. Mit einem Klick wird das Inhaltsverzeichnis, bzw. Volltexte des aktuellen Heftes geöffnet. In dieser kurzen Präsentation wird auch demonstriert wie BrowZine im Hintergrund mit existierenden Bibliothekssystemen wie EZB, Alma usw. zusammen arbeitet und ermöglicht es somit Bibliotheken ohne großen Aufwand ihre Sammlung in einem visuell umfassenden Format zu präsentieren.

Referent: Aaron Maierhofer

Abstract in GMS Meetings

Lehmanns Media: "Aktuelle Entwicklungen im Markt für Fachinformationen und Weiterbildung -Dienstleistungen von Lehmanns Media für Krankenhäuser und Kliniken"

12:55-13:15 (PR4)

Der schnelle und ungehinderte Zugang zu Fachinformationen und Weiterbildungsangeboten
(Bücher, Journals, Abonnements, Datenbanken, WBT….) ist eine entscheidende Grundlage für den Erfolg jeder Klinik. Nur wenn Ärzte, Gesundheitsprofessionals, Management und Verwaltung den aktuellsten Wissenstand zur Verfügung haben und bei Bedarf unmittelbar darauf zugreifen können, ist der höchste medizinische Standard und damit der langfristig wirtschaftliche Erfolg gewährleistet.

Einem leistungsfähigen Medienpartner kommt in diesem Transformationsprozess eine wichtige Rolle zu, denn neben Print ist der Anteil an elektronischen Publikationen und deren Nutzungsmodellen exponentiell angestiegen: E-Books, E-Book-Pakete und Zugänge zu Online-Zeitschriften (E-Journals), Wissensdatenbanken, Document delivery, Open-Access-Angebote und andere Formen des freien Publizierens. Das erhöht den inhaltlichen und formalen Aufwand für jede Klinik enorm.

Durch die Überwindung von Medienbrüchen und saubere durchgängige Prozesse wird der interne Verwaltungsaufwand in der Klinik deutlich reduziert. Nur so ist das Hauptziel in diesem Bereich zu erreichen: die schnelle und barrierefreie Bereitstellung von Fachwissen für Ärzte, Gesundheitsprofessionals, Management und Verwaltung zur Steigerung der Qualität und damit für den wirtschaftlichen Erfolg der Klinik bei Reduzierung des Aufwandes.
Lehmanns Media geht in seinem dem Vortrag auf folgende Aspekte ein:

  • Aktuelle Entwicklungen im Fachinformationsmarkt
  • Digitalisierung - die Herausforderung für Selbstverständnis und Geschäftsmodell
  • Anforderungen von Verwaltung und Einkauf an die Organisation der Medienbeschaffung
  • Best Cases in der Zusammenarbeit mit Klinikpartnern


Referent: Ronald Matthiä

Abstract in GMS Meetings

OUP: "The New Oxford Academic Platform at OUP"

13:20-13:40 (PR5)

Die neue “Oxford Academic” Plattform bedeutet für Oxford University Press den ersten Schritt in einer umfangreichen digitalen Umgestaltung und hat zum Ziel, unsere Zeitschriften und akademischen Publikationen auf einer Plattform zu vereinen, um unseren Nutzern eine nahtlose digitale Erfahrung zu ermöglichen. Sie bietet aufregende neue Funktionalitäten wie Altmetrische Abbildungen, herunterladbare PDF- und PowerPoint-Formate oder etwa die Möglichkeit, zügig nach Bildern in zu suchen. Wir werden diese Funktionalitäten in einer Live-Vorführung präsentieren."

The new Oxford Academic Platform (powered by Silverchair) is the initial step in an ongoing digital transformation for Oxford University Press and aims over time to bring our journals and online content together in one place, providing a seamless digital experience for our users. It contains some exciting new features like Altmetric figures, downloadable PDF and PowerPoint formats or the ability to search by images in a responsive web design which we will be presenting in a live demo.

Referent: Georg Reimer

Abstract in GMS Meetings

Ovid: Ovid Discovery Service und Ovid Emcare

13:45-14:05 (PR6)

Ovid DS ist ein speziell auf die Bedürfnisse medizinischer Bibliotheken zugeschnittener Discovery Service mit einem integrierten deutsch-englischen Übersetzungstool („Powered by Pschyrembel“). Ovid Discovery zeichnet sich durch geringen Implementierungsaufwand, einen auf biomedizinische Ressourcen ausgerichteten Zentralindex mit integriertem OpenURL-Resolver sowie durch eine individuell anpassbare Portalwebseite aus.  
Ovid Emcare
Ovid Emcare unterstützt Forschende und Studenten bei systematischen Literaturrecherchen und evidenzbasierten Forschungsprojekten im Pflegebereich. Die Datenbank ist in Kooperation mit Elsevier entstanden und beinhaltet über 3.700 internationale Zeitschriften; davon 1.800 Titel, die in keiner anderen, vergleichbaren Datenbank zu finden sind. Nur 50% der Zeitschriften stammen aus Nordamerika, 40% aus Europa und 10% aus dem Rest der Welt.

Referent: Martin Henkel

Abstract in GMS Meetings

 

Dienstag, 26.09.2017 / 16:25-17:00

SAGE Health & Life Sciences: A Case Study of Use in Swiss Hospitals

16:25-16:40 (PR7)

Providing a broad collection of quality journals to clinical users can be a challenge for any health library. This Product Review will share the experiences of a group of hospital libraries in Switzerland that started subscribing to the SAGE Health Sciences package in 2017, and how that package has contributed to the objective of increasing access to electronic resources for clinicians in Switzerland. The Product Review will also cover some of the main features of the SAGE Health Sciences package and the new SAGE Journals platform, and how to get the most out of SAGE Journals.

Referent: Mark Lord

Abstract in GMS Meetings

Ebsco Information Services: EBSCO für Medizinbibliotheken – schneller Zugriff auf medizinische Fachinformationen von überall

16:45-17:00 (PR8)

In dieser Product Review werden die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten aufgezeigt, die EBSCO Health Medizinbibliotheken bietet. EBSCOs umfangreiche Produkte in verschiedenen Formaten reichen von der Versorgung mit medizinischer Fachliteratur, über evidenzbasierte Tools zur Beantwortung klinischer Fragen, ein medizinisches Rechercheportal bis hin zu Authentifizierungsmöglichkeiten für den Zugriff von außerhalb. Die praktische Anwendbarkeit in Klinik und Forschung steht hierbei im Vordergrund.
 
Gezeigt werden unterschiedliche Beispiele von Gesamtlösungen für ein großes Kommunalkrankenhaus, eine Klinikgruppe und eine Forschungseinrichtung.

 Referent: Katharina Bewer

Abstract in GMS Meetings